Bundesprogramm ESF

Kurzbeschreibung des Projekts

EU-Förderprogramm
ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsberechtigter

Laufzeit
2015 – 2020

Fördervolumen Bundesrepublik Deutschland
Das Programmvolumen beträgt rund 885 Millionen Euro. Der Anteil aus Mitteln des ESF beläuft sich auf rund 470 Millionen Euro.

Fördervolumen im Landkreis Ravensburg (2015 - 2020)
1,66 Millionen Euro

Finanzierungsform
Zuwendung

Ziele für den Landkreis
Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit

Projektziel
Ziel des Programms ist es, arbeitsmarktferne langzeitarbeitslose Leistungsbezieher im SGB II nachhaltig in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu integrieren.

Zielgruppe
Arbeitslose und zusätzlich erwerbsfähige Leistungsberechtigte aus dem Rechtskreis SGB II, die langzeitarbeitslos sind, mindestens 35 Jahre alt sind und über keine verwertbare Berufsausbildung verfügen und bei denen eine Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt auf andere Weise voraussichtlich nicht erreicht werden kann.

Erreicht werden soll dies durch:

  • gezielte Betriebsakquise, d.h. spezielle Akquisiteure in den Jobcentern gewinnen und beraten Arbeitgeber für und bei der Einstellung von Personen der Zielgruppe
  • intensives Coaching der Arbeitnehmer/innen nach Beschäftigungsaufnahme
  • durch finanziellen Ausgleich der individuellen Minderleistung an den Arbeitgeber.
  • Verfahren Anträge zur Fördeung können ausschlie߬lich durch Job¬cen¬ter im Sinne des
  • § 6d SGB II gestellt werden.

Verfahren
Anträge zur För¬de¬rung können ausschlie߬lich durch Job¬cen¬ter im Sin¬ne des
§ 6d SGB II ge¬stellt wer¬den.

Weitere Informationen und Links zum Thema:

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Jobcenter Landkreis Ravensburg
Sauterleutestr. 34
88250 Weingarten

Betriebsakquisiteurin
Margret Müller
Telefon: 0751/85-8279
Telefax: 0751/85-778279
E-Mail an Frau Müller