Welche Leistungen sind vorrangig?

Haben Sie Anspruch auf andere (Sozial-)Leistungen, sind Sie grundsätzlich verpflichtet, diese zu beantragen, da Sie damit Ihre Hilfebedürftigkeit und die Hilfebedürftigkeit Ihrer Bedarfsgemeinschaft verringern oder beseitigen können. Sie benötigen dadurch keine Leistungen vom Jobcenter.
Einige der vorrangigen Leistungen führen sogar zum generellen Ausschluss von SGB II-Leistungen.

Voraussetzungen

Die wichtigsten vorrangigen Leistungen sind:

  • Kindergeld,
  • Kinderzuschlag,
  • Unterhaltsvorschuss für Kinder,
  • Arbeitslosengeld I,
  • (geminderte) Altersrente ab dem 63. Lebensjahr; diese müssen Sie nicht in Anspruch nehmen, wenn Sie durch die geminderte Altersrente im Alter hilfebedürftig werden würden,
  • ausländische Altersrente, wenn diese mit der deutschen Altersrente vergleichbar ist,
  •  sonstige Renten (Erwerbsminderungsrente, Witwen-/Witwerrente, Waisenrente)
  • Krankengeld,
  •  Leistungen der Ausbildungsförderung (BAföG, Ausbildungsgeld, BAB),
  •  Wohngeld,
  • Mutterschaftsgeld,
  • Elterngeld nach der Geburt eines Kindes.

Ablauf

Sie sind verpflichtet, den jeweils erforderlichen Antrag bei dem entsprechenden Träger zu stellen. Erfolgt dies nicht, ist das Jobcenter berechtigt, den Antrag stattdessen für Sie zu stellen.

Termin

Terminvereinbarung

Persönliche Termine sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Unsere Kontaktdaten finden Sie unten.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Jobcenter Landkreis Ravensburg
Standort Weingarten

Tel.: 0751/85-8000
Mail: jo@rv.de