FAQ zur Restmülltonne

Probleme mit der Leerung der Restmüllbehälter?

Wenden Sie sich bitte an die kostenlose Hotline der Dienstleister Veolia und Hofmann 0800/35 30 300.
Sind Behälter nicht richtig bereitgestellt oder befüllt, können sie vom Entsorgungsbetrieb stehen gelassen werden. Ein Anhänger informiert über die Gründe für die Nicht-Leerung.

Häufige Gründe sind:
  • Befüllung mit Wertstoffen oderheißen Stoffen
  • Überfüllung, gepresster oder eingestampfter Inhalt (Deckel muss sich mühelos schließen lassen)

Was muss ich bei einem Eigentumswechsel beachten und was geschieht mit den Tonnen

Bei einem Eigentumswechsel ist eine schriftliche Meldung an das Bürgerbüro mit Verkäufer-, Käuferdaten, Datum des Eigentumsübergangs und Objektanschrift erforderlich. Die Behälter werden dem neuen Eigentümer übertragen. Die Mitteilung des Eigentümerwechsels kann auch online über www.onlinedienste.rv.de erfolgen. Die Tonne verbleibt am bestehenden Objekt.

Welche Wahlmöglichkeiten gibt es bei den Behältern?

Sie können die Größe ihrer Restmüllbehälter frei wählen. Das Mindestvolumen für die Restmülltonne beträgt fünf Liter pro Person und Woche. Zudem können Behältergemeinschaften gebildet werden.
Folgende Behältergrößen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • 40 Liter
  • 60 Liter
  • 80 Liter
  • 120 Liter
  • 240 Liter
  • 1.100 Liter

Behälteränderungen können nur vom Grundstückseigentümer vorgenommen werden. Behälteränderungen können auch online über www.onlinedienste.rv.de vorgenommen werden.

Wie funktionieren Behältergemeinschaften?

Bewohner kleinerer Mehrfamilienhäuser, Wohnanlagen oder angrenzender Grundstücke können sich bei der Restmülltonne zu Behältergemeinschaften zusammentun. Für diese Behältergemeinschaften muss ein Haus- oder Wohnungseigentümer oder Hausverwalter als Verantwortlicher benannt werden. Mit diesem Verantwortlichen rechnet das Landratsamt die Gebühren ab.

Was hat es mit dem Behälterschloss auf sich?

Für die Restmülltonne gibt es Schlösser, die man bei Bedarf bei den Dienstleistern gegen eine Gebühr von 55,00 € bestellen kann.

Wie oft wird die Restmülltonne geleert?

Die Restmülltonne wird alle 14 Tage geleert.

Wie setzt sich die Gebühr des Endabrechnungsbescheids 2020 zusammen?

Die Gesamtgebühr setzt sich zusammen aus der Behältergebühr (Jahresgebühr), ggf. der Behälteränderungsgebühr und den Leerungsgebühren. Dabei werden die tatsächlich in Anspruch genommenen Leerungen berücksichtigt, die gleichzeitig die Grundlage für die Vorauszahlung des nächsten Jahres bilden. Dieses Verfahren ist vergleichbar mit den Abschlagszahlungen an ein Energieversorgungsunternehmen. Pro Jahr werden jedoch mindestens acht Leerungen berechnet.

Wann erhalte ich die Endabrechnung für die tatsächlichen Leerungen?

Im darauffolgenden Frühjahr werden bei der Erstellung der Gebührenbescheide die tatsächlich erfolgten Leerungen zugrunde gelegt. Dementsprechend erhalten die Zahlungspflichtigen entweder Geld zurück oder sie müssen nachzahlen.
Beim Restmüll werden mindestens acht Leerungen berechnet, auch wenn es weniger waren.

Warum hat mein Nachbar seinen Gebührenbescheid bereits erhalten und ich noch nicht?

Das kann beispielsweise daran liegen, dass ein Änderungswunsch zu einem Behälter erst noch umgesetzt wird und dadurch der Bescheid zu einem späteren Zeitpunkt erstellt wird.
Besteht etwa eine Müllgemeinschaft, so erhält nur der Vorstand der Müllgemeinschaft den Gebührenbescheid, da dieser der Zahlungspflichtige ist. Grundsätzlich erhält immer der Grundstückseigentümer den Gebührenbescheid.

An wen wende ich mich, wenn ich Fragen zum Gebührenbescheid habe?

Für telefonische Fragen stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Service-Hotline Gebührenbescheid“ des Landratsamtes unter Telefon 0751/85-2360 zur Verfügung. Hierzu wird die Objektnummer benötigt.
Fragen per E-Mail können an abfallgeb@rv.de gerichtet werden.
Wichtig: Die Städte und Gemeinden geben keine Auskünfte zum Gebührenbescheid.

Wegfall des Windelsacks

Seit 2021 gibt es keine kostenlosen Windelsäcke mehr. Für die Entsorgung von Windeln und Inkontinenzprodukten stehen Zusatz-Abfallsäcke und die Restmülltonne zur Verfügung. Zusatz-Abfallsäcke können bei den bekannten Verkaufsstellen erworben werden.
Ausnahme: Die beiden Städte Aulendorf und Isny i. A. bieten kostenlose Zusatz-Abfallsäcke an. Bitte wenden Sie sich direkt an die jeweilige Stadtverwaltung.

Was ist beim Tod des Eigentümers zu beachten?

Beim Tod des Eigentümers ist eine schriftliche Meldung an das Bürgerbüro mit Mitteilung der Erben und Übersendung der Sterbeurkunde erforderlich.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Landkreis Ravensburg
Amt für Finanzen, Beteiligungen und Kreislaufwirtschaft
Kreishaus I
Friedenstraße 6
Ravensburg

Tel.: 0751 85-2345
Fax : 0751 85-772345
Mail: buergerbuero-ab@rv.de