Welche Geldleistungen kann ich bekommen?

Sie können die folgenden 4 Arten von Geldleistungen laut dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) erhalten:

Regelsätze

Der so genannte Regelsatz ist ein Geldbetrag, mit dem Sie Ihren Lebensunterhalt sichern. Sie müssen mit dem Regelsatz insbesondere Ihren Bedarf für Ernährung, Kleidung, Körperpflege, Hausrat und Haushaltsenergie decken. Zudem verwenden Sie den Regelsatz für die Bedürfnisse des täglichen Lebens sowie für Beziehungen zur Umwelt und die Teilhabe am kulturellen Leben.

Die Regelsätze sind ab 01.01.2022 wie folgt festgelegt:

Personenkreis: monatlicher Betrag:
Alleinstehende oder Alleinerziehende 449,00 EUR
Eheleute oder Lebenspartner/innen (pro Person in der Bedarfsgemeinschaft) 404,00 EUR
Sonstige erwerbsfähige Angehörige einer Bedarfsgemeinschaft von 18 bis unter 25 Jahren; das gilt auch für Personen unter 25 Jahren, die ohne Zusicherung des zuständigen kommunalen Trägers umziehen. 360,00 EUR
Sonstige erwerbsfähige Angehörige einer Bedarfsgemeinschaft von 14 bis unter 18 Jahren. 376,00 EUR
Für Kinder von 6 bis unter 14 Jahren 311,00 EUR
Für Kinder bis unter 6 Jahren 285,00 EUR

Mehrbedarfszuschläge

In folgenden Fällen kann monatlich ein Mehrbedarf - also ein weiterer Geldbetrag - zusätzlich zum Regelsatz dazukommen:

  • bei einer Schwangerschaft,
  • wenn Sie alleinerziehend sind,
  • wenn Sie eine Behinderung haben (Sie müssen zudem bestimmte Voraussetzungen erfüllen),
  • wenn Sie aus medizinischen Gründen eine kostenaufwändige Ernährung benötigen.

Außerdem ist es möglich, einen Bedarf als so genannten Sonderbedarf anzuerkennen. Dieser Bedarf muss:

  • besonders (also außergwöhnlich),
  • laufend (nicht nur einmal)
  • und unabweisbar sein.

Was als unabweisbar gilt, hängt jeweils von den konkreten Umständen ab. Dabei geht es also um notwendige Kosten, die Ihnen auf Grund einer besonderen Lebenslage wiederholt entstehen. Sie können dann einen Sonderbedarf beantragen. 

Kosten der Unterkunft

Leistungen für Ihre Unterkunft und Heizung erhalten Sie in Höhe der Aufwendungen, die tatsächlich angefallen sind. Das gilt nur, soweit die Aufwendungen angemessen sind. Welche Kosten der Unterkunft sind angemessen? - Das hängt davon ab, an welchem Ort Sie wohnen und wie viele Menschen in Ihrem Haushalt leben.

Einmalige Beihilfen

Wenn Bedarf besteht, können Sie eine einmalige Leistung erhalten für:

  • die Erst-Ausstattung Ihrer Wohnung (dazu gehören auch Haushaltsgeräte),
  • eine Erst-Ausstattung mit Bekleidung (das gilt auch bei Schwangerschaft und Geburt),
  • die Anschaffung und Reparatur von orthopädischen Schuhen,
  • die Reparatur von therapeutischen Geräten und Ausrüstungen,
  • die Miete von therapeutischen Geräten.

Wichtiger Hinweis!

Wenn das Jobcenter Ihren Antrag auf Arbeitslosengeld II abgelehnt hat, weil Sie nicht als hilfebedürftig gelten, können Sie in besonderen Fällen diese einmaligen Leistungen dennoch erhalten. Hierbei ist es aber möglich, dass man Einkommen anrechnet, das Sie bis zu 6 Monate danach erzielen.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Landkreis Ravensburg
Jobcenter
Verwaltungsgebäude Weingarten
Sauterleutestraße 34
Weingarten

Tel.: 0751 85-8000
Mail: jo@rv.de