Eignungsfeststellung

Anlagen zum Lagern, Abfüllen oder Umschlagen wassergefährdender Stoffe dürfen nur errichtet, betrieben und wesentlich geändert werden, wenn ihre Eignung festgestellt worden ist.

Es gibt jedoch einige Ausnahmen, für die eine Pflicht zur Eignungsfeststellung nicht besteht. Diese sind in § 63 Abs. 2 bis 4 Wasserhaushaltsgesetz und § 41 der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen geregelt. Ausgenommen von der Pflicht zur Eignungsfeststellung sind zum Beispiel:

  • Anlagen zum Lagern, Abfüllen oder Umschlagen gasförmiger wassergefährdender Stoffe sowie Anlagen zum Lagern, Abfüllen oder Umschlagen flüssiger oder fester wassergefährdender Stoffe der Gefährdungsstufe A,
  • Heizölverbraucheranlagen
  • Anlagen mit einem Volumen von bis zu 1 Kubikmeter, die doppelwandig sind oder über ein Rückhaltevolumen verfügen, welches das gesamte in der Anlage vorhandene Volumen wassergefährdender Stoffe zurückhalten kann oder
  • Anlagen für die eine Baugenehmigung erteilt worden ist und diese die Einhaltung der wasserrechtlichen Anforderungen voraussetzt.
Ebenfalls keiner Eignungsfeststellung bedürfen Anlagen, wenn wassergefährdende Stoffe
  • kurzzeitig in Verbindung mit dem Transport bereitgestellt oder aufbewahrt werden und die Behälter oder Verpackungen den Vorschriften und Anforderungen für den Transport im öffentlichen Verkehr genügen oder
  • in Laboratorien in der für den Handgebrauch erforderlichen Menge bereitgehalten werden.

Des Weiteren gelten einige Anlagenteile bereits per se als geeignet (z.B. Bauprodukte, Druckgeräte, Maschinen).

Erforderliche Unterlagen

Dem Antrag auf Erteilung einer Eignungsfeststellung sind die zum Nachweis der Eignung erforderlichen Unterlagen beizufügen. Gegebenenfalls ist dem Antrag ein Gutachten eines Sachverständigen beizufügen.

Kosten

Die Kosten für die Eignungsfeststellung sind abhängig vom Bearbeitungsaufwand.

Termin

Terminvereinbarung

Persönliche Termine sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Unsere Kontaktdaten finden Sie unten.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Bau und Umweltamt
Gewerbeabwasser, Abfall und Immissionsschutz

Kreishaus II
Standort Ravensburg

Ansprechpartner:
Herr Beister
Tel.: 0751/85-4155
Mail: m.beister@rv.de

Frau Beran
Tel.: 0751/85-4182
Mail: r.beran@rv.de

Herr Harndorf
Tel.: 0751/85-4157
Mail: j.harndorf@rv.de

Frau Pohlmann
Tel.: 0751/85-4158
Mail: f.pohlmann@rv.de

Herr Weiß
Tel.: 0751/85-4156
Mail: t.weiss@rv.de

Fax: 0751/85-774105