Soziales Entschädigungsrecht

Opfer von Gewalttaten, Impfgeschädigte, Kriegs-, Wehr- und Zivildienstgeschädigte und Opfer staatlichen Unrechts in der DDR, die eine gesundheitliche Schädigung erlitten haben, können unter bestimmten Voraussetzungen Leistungen der Sozialen Entschädigung erhalten. Ziel der Entschädigung ist es, gesundheitliche und wirtschaftliche Folgen der Beschädigung, des Unrechts oder der Gewalttat auszugleichen. Die gesetzlichen Grundlagen finden sich unter anderem im Bundesversorgungsgesetz und im Opferentschädigungsgesetz (OEG).

Formulare

Termin

Terminvereinbarung

Persönliche Termine sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Unsere Kontaktdaten finden Sie unten.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Sozial- und Inklusionsamt

Kreishaus II
Standort Ravensburg

Frau Steinmaßl

Tel.: 0751 – 85 3110
Fax: 0751 – 85 77 3110

Mail: si@rv.de