Patientenfürsprechende

Patientenfürsprecher/innen vertreten die Interessen psychisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen. Im Landkreis Ravensburg sind sie ein wichtiges Bindeglied zwischen den Patientinnen und Patienten, deren Angehörigen und den betreuenden Institutionen. Sie werden für jeweils vier Jahre vom Kreistag bestellt und sind organisatorisch an die Stabsstelle Sozialplanung, Psychiatriekoordination, angegliedert.

Das Zuständigkeitsfeld der Patientenfürsprechenden liegt im Bereich der (teil-)stationären und ambulanten psychiatrischen Versorgung. Derzeit im Einsatz sind Frau Mourlas (seit 2013) und Herr Eisele (seit 2009).

Ziel dieser unabhängigen Interessensvertretung ist es, psychisch kranken Menschen und deren Angehörigen ein niedrigschwelliges, neutrales und kostenfreies Beratungs- und Unterstützungsangebot zu bieten.

Gemäß des Landesplans der Hilfen für psychisch kranke Menschen in Baden-Württemberg (Landespsychiatrieplan Teil B, 2.7 nach § 9 PsychKHG) haben Patientenfürsprechende folgende Aufgaben:

  • Interessensvertretung für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen
  • Prüfung von Anregungen und Beschwerden von Personen im Sinne von § 1 Nummer 1 PsychKHG und deren Angehörigen
  • Hinwirken auf Problemlösungen in Zusammenarbeit mit den Betroffenen Vermittlung (bei Bedarf) zwischen den Betroffenen und der stationären, teilstationären oder ambulanten psychiatrischen Versorgungseinrichtung für psychisch Kranke bzw. dem jeweiligen Arzt Vermittlung an zuständige Behörden bei rechtlichen Fragestellungen
  • Erstellung eines jährlichen Tätigkeitsberichtes zur Vorlage bei der Landes-Ombudsstelle Zusammenarbeit mit der Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle des Landkreises Ravensburg und mit dem Gemeindepsychiatrischen Verbund

Erteilen Betroffene und/oder Angehörige den Patientenfürsprechenden einen Auftrag, wird dieser unter strenger Wahrung der Schweigepflicht wahrgenommen. Die Kontaktaufnahme zu betroffenen Stellen, Personen und/oder Institutionen erfolgt nur im Einverständnis mit den auftraggebenden Personen. 
Nehmen Sie gern Kontakt zu unseren Patientenfürsprechenden, Frau Mourlas und Herrn Eisele, auf.

Links

Downloads

Termin

Terminvereinbarung

Persönliche Termine sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Unsere Kontaktdaten finden Sie unten.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Arbeit und Soziales
Stabsstelle Sozialplanung,
Psychiatriekoordination

Zuständigkeit: Landkreis Ost

Patientenfürsprecherin
Frau Andrea Mourlas
Tel.: 07522/99 63-003
Sprechzeiten:
Dienstags, von 16 Uhr bis 18 Uhr

Zuständigkeit: Landkreis West

Patientenfürsprecher
Herr Bertold Eisele
Tel.: 0751/76 01 27 09 oder
0751/853-155
Sprechzeiten:
nach telefonischer Vereinbarung