Ausnahmegenehmigung vom Sonn- u. Feiertagsfahrverbot

Für Lkw mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 Tonnen gilt an Sonn- und Feiertagen ein Fahrverbot in der Zeit zwischen 0.00 und 22.00 Uhr. Wenn Sie trotzdem dringend eine Fahrt durchführen müssen, benötigen Sie dafür eine Ausnahmegenehmigung.

Feiertage sind:
  • Neujahr (1. Januar)
  • Karfreitag
  • Ostermontag
  • Tag der Arbeit (1. Mai)
  • Christi Himmelfahrt
  • Pfingstmontag
  • Fronleichnam (in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfahlen, Rheinland-Pfalz und im Saarland)
  • Tag der deutschen Einheit (3. Oktober)
  • Reformationstag (31. Oktober; in Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen)
  • Allerheiligen (1. November; in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland)
  • 1 und 2.Weihnachtsfeiertag (25. und 26. Dezember)

Erforderliche Unterlagen

  • Antragsformular
  • Dringlichkeitsbescheinigung der IHK bei Dauergenehmigung
  • Kfz-Schein oder Zulassungsbescheinigung Teil I

Kosten

Je nach Art und Umfang der Ausnahme: 10,20 - 767,00 €

Formulare

Antragsformular

Termin

Terminvereinbarung

Persönliche Termine sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Unsere Kontaktdaten finden Sie unten.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Mobilität und VerkehrVerkehrsamt
Standort Ravensburg

Tel.: 0751 / 85-5214
Fax: 0751 / 85 775214
Mail: strassenverkehr@rv.de