Landesblindenhilfe

Um blindheitsbedingte Nachteile auszugleichen, können Blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen Landesblindenhilfe bekommen. Diese erhalten sie unabhängig von Ihrem Einkommen und Vermögen. Volljährige blinde Menschen erhalten monatlich 410,00 €, blinde Menschen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, 205,00 €. Bei Leistungen der häuslichen Pflege aus der Pflegeversicherung oder bei vollstationärer Versorgung verringert sich das Blindengeld.

Voraussetzungen

Die medizinischen Voraussetzungen liegen vor bei:
  • Blinden Menschen,
  • Menschen, deren Sehschärfe auf dem besseren Auge oder beidäugig nicht mehr als 1/50 beträgt,
  • Menschen mit gleich zu achtenden schweren Beeinträchtigungen der Sehfähigkeit.

Zusätzlich gilt für den Bezug von Landesblindenhilfe in Baden-Württemberg: Die blinde Person muss älter als ein Jahr alt sein.

Ablauf

  • Sie stellen einen Antrag beim Landratsamt Ravensburg (den Antrag finden Sie auf dieser Seite unter „Ergänzende Hinweise/Sonstiges“)
  • Ihr Antrag wird erfasst und ggf. werden weitere Unterlagen angefordert.
  • Dann erhält das Gesundheitsamt Ihren Antrag.
  • Ein Arzt nimmt hierzu Stellung.
  • Schließlich wird in einem endgültigen Bescheid über Ihren Antrag entschieden.

Erforderliche Unterlagen

Termin

Terminvereinbarung

Persönliche Termine sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Unsere Kontaktdaten finden Sie unten.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Sozial- und Inklusionsamt

Kreishaus II
Standort Ravensburg

Frau Steinmaßl

Tel.: 0751 – 85 3110
Fax: 0751 – 85 77 3110

Mail: si@rv.de