Landesblindenhilfe

Um blindheitsbedingte Nachteile auszugleichen, können Blinde und hochgradig sehbehinderte Menschen Landesblindenhilfe bekommen. Diese erhalten sie unabhängig von Ihrem Einkommen und Vermögen. Volljährige blinde Menschen erhalten monatlich 410,00 €, blinde Menschen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, 205,00 €. Bei Leistungen der häuslichen Pflege aus der Pflegeversicherung oder bei vollstationärer Versorgung verringert sich das Blindengeld.

Voraussetzungen

Die medizinischen Voraussetzungen liegen vor bei:
  • Blinden Menschen,
  • Menschen, deren Sehschärfe auf dem besseren Auge oder beidäugig nicht mehr als 1/50 beträgt,
  • Menschen mit gleich zu achtenden schweren Beeinträchtigungen der Sehfähigkeit.

Zusätzlich gilt für den Bezug von Landesblindenhilfe in Baden-Württemberg: Die blinde Person muss älter als ein Jahr alt sein.

Ablauf

  • Sie stellen einen Antrag beim Landratsamt Ravensburg (den Antrag finden Sie auf dieser Seite unter „Ergänzende Hinweise/Sonstiges“)
  • Ihr Antrag wird erfasst und ggf. werden weitere Unterlagen angefordert.
  • Dann erhält das Gesundheitsamt Ihren Antrag.
  • Ein Arzt nimmt hierzu Stellung.
  • Schließlich wird in einem endgültigen Bescheid über Ihren Antrag entschieden.

Erforderliche Unterlagen

Ergänzende Hinweise/Sonstiges

Termin

Terminvereinbarung

Persönliche Termine sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.

Unsere Kontaktdaten finden Sie unten.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Landkreis Ravensburg
Sozial- und Inklusionsamt
Kreishaus II
Gartenstraße 107
Ravensburg

Ansprechpartnerin
Frau Heister
Tel.: 0751 85-3110
Fax: 0751 85-773110
Mail: si@rv.de