„Pflege im Fokus“

vom 10. - 16. Oktober 2022

Die Fachkräftesicherung im Pflegebereich gehört zu den großen gesellschaftspolitischen Herausforderungen in Deutschland.  Im Rahmen der Kommunalen Pflegekonferenz des Landkreises Ravensburg und in Kooperation mit der regionalen Fachkräfteallianz Bodensee Oberschwaben wurde die Woche „Pflege im Fokus“ initiiert. Ziel ist es, den Pflegeberuf in seiner Vielfältigkeit und Attraktivität darzustellen, sowie die unterschiedlichen Zugangs- und Karrieremöglichkeiten aufzuzeigen. Hierzu finden, verteilt im ganzen Landkreis, unterschiedlichste Veranstaltungen statt. Begleitet wird die Aktionswoche von einer umfangreichen Informationskampagne in den sozialen Netzwerken.

Die Auftaktveranstaltung

Den Start in die Aktionswoche bildet die Auftaktveranstaltung am 10. Oktober 2022. Auf Einladung von Herrn Landrat Sievers wird Gesundheitsminister Manne Lucha die Woche „Pflege im Fokus“ mit einem Grußwort offiziell eröffnen. Es folgen ein Impulsvortrag von Prof. Dr. Marlene Haupt, Hochschule Ravensburg-Weingarten University of applied sciences, zum Thema „Was ist uns die Pflege wert?“  sowie eine Gesprächsrunde mit Pflegefachkräften. Der Poetryslamer Marius Loy wird durch den Abend führen und ein Recording seines Kollegen Niklas Ehrentreich rundet die Auftaktveranstaltung ab.

Verfolgen Sie die Auftaktveranstaltung via Livestream! Ab 19:00 Uhr können Sie hier mit dabei sein. Der Link folgt in Kürze.

Das Veranstaltungsprogramm

Im Rahmen der Woche „Pflege im Fokus“, vom 10. – 16. Oktober 2022, finden in vielen Einrichtungen Veranstaltungen rund um den Pflegeberuf statt. Die Einrichtungen stellen sich vor und informieren über die generalistische Ausbildung, das Pflegestudium, den Quereinstieg und die Berufsrückkehr in die Pflege. Die Veranstaltungen richten sich zum einen an junge Menschen, die vor der Berufswahl stehen, zum anderen an die, die sich beruflich neuorientieren wollen oder über einen Wiedereinstieg in den Beruf nachdenken. Auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen und können sich über die vielfältige und anspruchsvolle Tätigkeit in der Pflege informieren.

Eine Übersicht über die etwa 30 kostenfreien Veranstaltungen rund um den Pflegeberuf finden Sie hier:
PflegeImFokus_Veranstaltungsflyer (2,5 MB)

Dein Job im Fokus

Generalistische Pflegeausbildung

In der Pflegeausbildung lernen die Auszubildenden unterschiedliche Versorgungsbereiche der Pflege kennen. Sie absolvieren Einsätze im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie in der psychiatrischen Pflege und in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen.  Als ausgebildete Pflegefachpersonen übernehmen sie fachlich anspruchsvolle und vorbehaltene pflegerische Aufgaben, die nur von ihnen zu erfüllen sind. Hierzu zählen beispielsweise die Erhebung und Feststellung des individuellen Pflegebedarfs der zu pflegenden Menschen, die Organisation des Pflegeprozesses und die Qualitätssicherung der Pflege. Ihnen eröffnet sich ein breites Einsatz- und Betätigungsfeld und sie können zahlreiche Erfahrungen über alle Altersstufen der zu Pflegenden hinweg sammeln.

Weitere Informationen zur generalistischen Pflegeausbildung finden Sie hier:
Alles zur Ausbildung: Pflegeausbildung | BMFSFJ

Eine Übersicht über die Pflegeschulen im Landkreis Ravensburg finden Sie hier:
Übersicht Pflegeschulen RV (37 KB)

Pflegestudium

Neben einer beruflichen Pflegeausbildung gibt es auch die Möglichkeit, den Berufsabschluss durch ein Studium zu erwerben. Dieses dauert mindestens drei Jahre. Die Absolventinnen und Absolventen erhalten einen Bachelorabschluss und schließen das Studium als „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ unter zusätzlicher Nennung des akademischen Grades ab, also B.A. oder B.Sc. Das generalistisch ausgerichtete Pflegestudium vermittelt erweiterte Kompetenzen, um in hochkomplexen Pflegesituationen kompetent und auf wissenschaftlicher Basis agieren zu können. Dabei wird das theoretische und praktische Wissen in Lehrveranstaltungen an Hochschulen vermittelt und durch Praxiseinsätze in den unterschiedlichen Versorgungsbereichen der Pflege vertieft.

An immer mehr Hochschulen wird ein primärqualifizierender Studiengang nach dem Pflegeberufegesetz angeboten.

Eine Übersicht über die verschiedenen Pflegestudiengänge finden Sie hier:
Übersicht der Pflegestudiengänge | BMFSFJ
 
Informationen zum Studiengang Pflege an der Hochschule Ravensburg-Weingarten University of applied sciences finden Sie hier:
Bachelor Pflege | Studiengänge | RWU Hochschule Ravensburg-Weingarten

Umschulung

Eine Umschulung zur Pflegefachfrau beziehungsweise zum Pflegefachmann kann neue berufliche Perspektiven eröffnen. Viele Menschen entdecken gerade erst in der mittleren Lebensphase das besondere Interesse an einem Beruf in der Pflege. Die Pflege bietet aufgrund des demografischen Wandels ein interessantes und zukunftssicheres Beschäftigungsfeld.Im Rahmen der Umschulung durchlaufen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine reguläre Pflegeausbildung.
Wenn Sie sich für eine Umschulung in der Pflege interessieren, sprechen Sie Ihre Agentur für Arbeit oder Ihr Jobcenter vor Ort an. Dort wird man Sie über alle weiteren Voraussetzungen für eine Umschulungsförderung informieren.  Weitere Informationen der Bundesagentur für Arbeit finden Sie hier:
Umschulung zur Pflegefachkraft - Bundesagentur für Arbeit

Pflegehelferin / Pflegehelfer

Pflegehelfer/innen sind in allen Tätigkeitsbereichen aktiv, in denen auch Pflegefachleute beschäftigt sind. Kompetente Pflegeassistenz ist für Pflegefachkräfte bei der Betreuung von pflegebedürftigen Menschen unverzichtbar – unabhängig davon, ob es sich um vorübergehende oder dauernde Pflege handelt. 

Weitere Informationen erhalten Sie bei den Pflegeschulen im Landkreis Ravensburg:
Übersicht Pflegeschulen RV (44 KB)

Weiterbildung und Karriere

Die Entwicklungsmöglichkeiten von professionell Pflegenden sind vielfältig. Es gibt zahlreiche Fort- und Weiterbildungen, die dazu dienen, die beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erhalten oder weiterzuentwickeln. Sie eröffnen neue Perspektiven und können einen beruflichen Aufstieg befördern.

Professionell Pflegende können sich auf einen bestimmten Bereich spezialisieren, wie z. B. auf die Intensiv- oder die gerontopsychiatrische Pflege. Sie können sich aber auch für die Praxisanleitung oder zur Übernahme einer Leitungsposition fortbilden.

Professionell Pflegende mit einer dreijährigen Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann haben zudem die Möglichkeit, einen akademischen Abschluss in der Pflege auf Bachelorniveau anzuschließen. Die Studienzeit kann sich durch Anrechnung der Pflegeausbildung verkürzen.

Die Möglichkeiten sind zahlreich und vielfältig. Fort- und Weiterbildungen sowie auch ein Studium eröffnen neue Karrierewege und Aufstiegschancen.

Weiterführende Informationen

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Landkreis Ravensburg
Stabsstelle Sozialplanung
Geschäftsstelle Kommunale Pflegekonferenz
Kreishaus II
Gartenstraße 107
Ravensburg

Frau Pohnert  
Tel.: 0751 85-3141
Fax: 0751 85-773141
Mail: r.pohnert@rv.de


Kreiskoordinatorin generalistische Pflegeausbildung
Hähnlehofstraße 5 
88250 Weingarten

Suzan Öngel-Czekalski
Tel.: 0751 87-2979
Mail: suzan.oengel@ga-gesundheitsakademie.de