Aktuelle Informationen


Veranstaltungskalender

Düngeverordnung 2020: Sperrfristen, Vorschriften und Rote Gebiete

Seit 1. Mai 2020 ist die Novellierung der Düngeverordnung in Kraft getreten. Bereits im Herbst müssen sich Landwirte an die neuen Sperrfristen halten. Neu sind auch die Regelungen zur Abstandsfläche an Gewässern, in denen nicht gedüngt werden darf. In den Roten Gebieten gelten zusätzliche Auflagen. Unter der Rubrik „Düngung“ ist ein Merkblatt zu den nun erforderlichen Aufzeichnungen der Düngung sowie ein Artikel mit den nun geltenden erweiterten Vorschriften und Regelungen zu den Roten Gebieten ab 2021 zu finden. Sollten Sie darüber hinaus Fragen zum Thema Düngeverordnung haben wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiter im Landwirtschaftsamt unter 0751- 85 6144 oder 07561- 9820 6632.

Jobbörse für Erntehelfer

Der Bundesverband der Maschinenringe e. V. startet gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft die Online-Plattform www.daslandhilft.de. Die Plattform stellt den Kontakt zwischen Landwirten und Bürgerinnen und Bürgern her, deren bisheriger Erwerb aufgrund der Corona-Krise weggefallen ist, um sie für Pflanz- und Erntearbeiten in der Landwirtschaft zu vermitteln.

Hinweise zum Gemeinsamen Antragsverfahren im Zusammenhang mit Corona/COVID-19

Die Abgabefrist für den Gemeinsamen Antrag 2020 bleibt unverändert der 15. Mai 2020. Die Abgabefrist wird nicht verschoben. Näheres hierzu in beigefügter Pressemeldung (185,5 KB).

Das Landratsamt Ravensburg hat entsprechend anderen Behörden und Institutionen Maßnahmen ergriffen, die zum Ziel haben, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Hierzu zählt u. a. die Reduzierung persönlicher Kundenkontakte auf das unaufschiebbare, dringend notwendige Maß.
In Bezug auf das Gemeinsame Antragsverfahren 2020 bedeutet dies, dass auf Termine zur Antragsabgabe in den Dienststellen des Landwirtschaftsamtes auf absehbare Zeit möglichst verzichtet werden sollte. Stattdessen bitten wir die Antragsteller, bei Fragen zum Gemeinsamen Antrag verstärkt das Angebot der Telefon-Hotline in der Dienststelle Ravensburg (0751 85-6666) bzw. in der Dienststelle Leutkirch (07561 9820-6699) zu nutzen und den komprimierten Gemeinsamen Antrag auf dem Postweg zuzusenden oder direkt bei den Dienststellen des Landwirtschaftsamtes einzuwerfen. Falls ein persönlicher Termin vor Ort dennoch gewünscht wird, sollten sich die betreffenden Antragsteller telefonisch oder per Mail bei ihrem/r Sachbearbeiter/in melden. Diese/r wird sich in einigen Wochen melden und einen neuen Termin anbieten, sofern es die Umstände bzw. entsprechende Verfügungen zulassen. Wir danken für Ihr Verständnis in dieser besonders herausfordernden Zeit und versichern Ihnen die bestmögliche Unterstützung unter den gegebenen Umständen.

ASP - Infektionen bei Wildschweinen

Entschädigungen bei Nutzungsverboten in der Pflanzenproduktion