Zensus 2022

Wie viele Menschen leben im Landkreis Ravensburg? Gibt es genügend Wohnraum? Wo werden mehr Kindergärten, Schulen oder eher Altenheime benötigt? In welche Bereiche muss zukünftig mehr investiert werden? Um diese und weitere Fragen zu beantworten, findet in diesem Jahr wieder ein Zensus - auch bekannt als Volkszählung - statt.

Warum gibt es den Zensus?

Der Zensus liefert verlässliche Bevölkerungszahlen für die Gemeinden, die Bundesländer und für Deutschland insgesamt. Neben ergänzenden Daten zur Demografie, wie zum Beispiel Alter, Geschlecht oder Staatsbürgerschaft, werden auch allgemeine Angaben zur Wohn- und Wohnraumsituation in Deutschland erfasst. 

Solche Informationen sind ausgesprochen wichtig, da sie helfen, Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu treffen. 

Wie wird der Zensus durchgeführt?

In einem kurzen persönlichen Interview werden zufällig ausgewählte Haushalte zu allgemeinen Themenbereichen ihrer Lebenssituation befragt. Für die Befragungen in Haushalten und Wohnheimen vor Ort sind die Erhebungsstellen in den Kommunen sowie Interviewerinnen und Interviewer als so genannte Erhebungsbeauftragte zuständig.

Die Städte Ravensburg, Wangen und Leutkirch haben eigenständige Erhebungsstellen für den Zensus 2022 eingerichtet.
Hierfür ist die Erhebungsstelle des Landkreises Ravensburg nicht zuständig.

Erhebungsbeauftragte gesucht!

Bewerben Sie sich als Erhebungsbeauftragte/r für den Landkreis Ravensburg!

Hier gelangen Sie zur Bewerbungsplattform.

Weitere Informationen

Zensus 2022

Infoflyer Zensus 2022

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wer kann Interviewer/in werden?

Sie müssen als Erhebungsbeauftragte/r (EB) zum Zensusstichtag 15.Mai 2022:

  • volljährig sein
  • sich schriftlich zur Verschwiegenheit verpflichten
  • telefonisch (mobil) und möglichst per E-Mail erreichbar sein
  • einen Wohnsitz in Deutschland vorweisen
  • gute Deutschkenntnisse besitzen
  • vorzugsweise mobil sein

Wird ein polizeiliches Führungszeugnis verlangt?

Ja, dies ist aufgrund der Erhebung von personenbezogenen Daten erforderlich. Hierfür erhalten Sie von der Erhebungsstelle des Landkreises Ravensburg eine Bescheinigung für die kostenfreie Beantragung des polizeilichen Führungszeugnisses.

Findet der Zensus auch bei steigenden COVID-Infektionen statt?

Ja, nach dem derzeitigen Kenntnisstand werden die Befragungen wie geplant durchgeführt, gegebenenfalls in geänderter Form.

Gibt es ein Hygiene-Konzept für die Erhebungsbeauftragten?

Ja, das Statistische Landesamt Baden-Württemberg erstellt ein Hygiene-Konzept, das die Erhebungsbeauftragten bei Durchführung der Befragung zu beachten haben.

Brauche ich ein Telefon für die Tätigkeit als Erhebungsbeauftragte/r?

Ja, für Rückfragen beziehungsweise Terminplanungen können die auskunftspflichtigen Personen eine allgemeine Telefonnummer anrufen und mit Ihnen sprechen. Hierzu wird der Anruf auf Ihr Telefon weitergeleitet, ohne dass Ihre private Telefonnummer auf dem Endgerät der anrufenden Person angezeigt wird.

Werde ich als Erhebungsbeauftragte/r Bedienstete/r des Landkreises Ravensburg?

Nein, Sie üben als Erhebungsbeauftragte/r eine ehrenamtliche Tätigkeit aus, für die eine Aufwandsentschädigung vorgesehen ist. Eine Anstellung beim Landkreis ist damit nicht verbunden.

Wie groß ist der zeitliche Aufwand?

Begehung des Bezirks vor der Befragung ca. 2-3 Stunden; pro Interview ca. 10 Minuten. Gesamtzeit inklusive Schulung: 35 bis 40 Stunden.
Hierbei handelt es sich um geschätzte Zeiten. Diese können variieren. Die Vergütung richtet sich nach der Menge der befragten Auskunftspflichtigen.

Wie viele Interviews sind zu führen?

Grundsätzlich sollten ca. 150 Auskunftspflichtige befragt werden. Je nach örtlicher Gegebenheit können es auch mehr oder weniger Personen sein.

Wo werden die Erhebungsbeauftragten eingesetzt?

Jedem/jeder Erhebungsbeauftragten wird ein bestimmter Bezirk zugewiesen. Die Erhebungsbeauftragten sollen die Befragungen nicht in unmittelbarer Nähe des Wohnorts/der Nachbarschaft durchführen.

Wo werden die Befragungen durchgeführt?

Die Befragungen sollen grundsätzlich an der Wohnungstüre und nicht in den Wohnungen durchgeführt werden. In Ausnahmefällen kann von dieser Vorgabe abgewichen werden. 

Was ist mit Haushalten, die nicht auf die Interviewanfrage reagieren oder ablehnen?

Bei Verweigerung der Befragung muss die Erhebungsstelle informiert werden, die gegebenenfalls ein Mahnverfahren einleitet.

Kann ich als Erhebungsbeauftragte/r bei zwei unterschiedlichen Erhebungsstellen tätig sein?

Erhebungsbeauftragten ist es erlaubt, bei mehreren Erhebungsstellen tätig zu sein. Über die Sinnhaftigkeit (in Bezug auf zum Beispiel Fahrzeit, Arbeitsaufwand, etc.) entscheiden die jeweiligen Erhebungsstellen.

Bin ich während meiner Tätigkeit für den Zensus versichert?

Ja, die Erhebungsbeauftragten sind im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit gesetzlich unfall- und haftpflichtversichert.

Wie werden die Aufwandsentschädigungen ausbezahlt?

Die Aufwandsentschädigungen werden grundsätzlich nach Abschluss der gesamten Befragung zum Ende des darauffolgenden Monats ausgezahlt. Abweichende Regelungen sind im Einzelfall zu prüfen.

Zählt die Aufwandsentschädigung zu den steuerpflichtigen Einnahmen?

Nein, die Aufwandsentschädigung für Erhebungsbeauftragte unterliegt nach 20,  Abs. 3 Zensusgesetz 2022 nicht der Besteuerung nach dem Einkommenssteuergesetz.

Werden die Kosten mit dem Kfz erstattet?

Ja, hierfür wird eine Kostenpauschale in Höhe von 90,00 € bezahlt. 

Werden die Aufwandsentschädigungen auf staatliche Leistungen wie Rente, Harz IV, Sozialhilfe etc. ganz oder teilweise angerechnet?

Die Aufwandsentschädigung ist - auch gegebenenfalls teilweise - bei der Bemessung von Sozialleistungen zu berücksichtigen. Dies hängt im Einzelfall von der Höhe der Leistung und der Aufwandsentschädigung ab. Ob und gegebenenfalls in welcher Höhe die Aufwandsentschädigung angerechnet wird, ist im Einzelfall bei der zuständigen Leistungsstelle zu erfragen.

Kontaktboxbutton

Ihr direkter Kontakt

Landkreis Ravensburg
Zensus-Erhebungsstelle
Standort Weingarten

Herr Hadaller 
Zensusbeauftragter
Tel.: 0751/85-9470
Mail: k.hadaller@rv.de

Herr Hummel
stellvertr. Zensusbeauftragter
Tel.: 0751/85-9471
Mail: m.hummel@rv.de