Umweltbildung

"Anschauung ist das Fundament aller Erkenntnis" (Pestalozzi)

Waldpädagogik

Waldpädagogik - Kinder am Baumstamm

Praktisches Erleben und Entdecken im Wald ist für eine verantwortungsbewusste Umwelterziehung unserer Kinder von besonderer Bedeutung. Über neugieriges Erkunden und bewusstes "Natur-Erfahren" können sie ökologische Zusammenhänge und Abläufe der Natur erkennen lernen, um so ein Problembewusstsein und ein verantwortungsvolles Handeln für unsere Umwelt zu entwickeln.
In der Novellierung des Landeswaldgesetzes wurde 1995 die "Waldpädagogik" als Bildungsauftrag erstmals gesetzlich verankert. Die Aufgabe der Forstverwaltung liegt nun darin, in Kooperation mit den Schulen, den Kindern und allen weiteren Interessierten das Ökosystem Wald anschaulich zu vermitteln.
Angebote wie Waldführungen und Waldpädagogik für Kindergarten und Schule runden unser Angebotsspektrum ab.

Sehenswerte Lernorte

Waldpädagogik - Kinder mit einem Käfer

Eine Vielzahl von Lehrpfaden und sonstigen Einrichtungen lädt ein zum Kennen lernen der Natur vor Ort. Alle Einrichtungen sind für das Erkunden „auf eigene Faust“ konzipiert. Teilweise existieren Begleitbroschüren, an manchen Lernorten werden auch Führungen angeboten. Teils wurden die Einrichtungen in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern (Kommunen, Naturschutzverbände, sonstige Institutionen) konzipiert und realisiert.

Waldlehrpfad Ravensburg
Gehölzpflanzenlehrpfad Weingarten-Haslach
Naturerlebnispfad Blitzenreuter Seenplatte
Wasserbauhistorischer Lehrpfad Stiller Bach
Moorlehrpfad Arrisrieder Moos

Weitere Informationen zur Umweltbildung im Landkreis Ravensburg finden Sie hier
Link http://www.umweltbildung-kreis-ravensburg.de