Neues Elektrofahrzeug für das Postwesen des Landratsamtes ist in Betrieb

Kreis Ravensburg – Seit dieser Woche wird der interne Postverkehr zwischen den verschiedenen Gebäuden und Außenstellen des Landratsamtes mit einem Elektrofahrzeug abgewickelt. Bei einer Gesamtjahresfahrleistung des Postfahrzeuges von rund 11.500 Kilometern werden dadurch jährlich 1.541 Kilogramm CO2 eingespart. Die Anschaffungskosten für den so genannten StreetScooter in Höhe von rund 48.500 Euro inklusive Ladestation wurden nach Auskunft von Kerstin Dold, der Klimaschutzmanagerin im Ravensburger Landratsamt als „Ausgewählte Klimaschutzmaßnahme“ zur Hälfte durch Bundesmittel gefördert.

v.l.n.r. Fuhrparkleiter Helmut Hohl, Landrat Harald Sievers, Klimaschutzmanagerin Kerstin Dold und Hauptamtsleiter Thomas Riesch (Foto: Landratsamt)

Die Elektromobilität leistet einen wichtigen Beitrag bei der Reduzierung von CO2-Emissionen sowie weiterer Schadstoffe und Lärm. Um energie- und klimapolitische Ziele zu erreichen und die Energiewende voranzutreiben, soll die Elektromobilität im Landkreis Ravensburg ausgebaut werden. So soll unter anderem auch der gesamte Fuhrpark des Landratsamtes Schritt für Schritt auf schadstoffarme Antriebe umgestellt werden. Damit möchte der Landkreis als gutes Beispiel vorangehen und die Elektromobilität stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. „Weil die Ökobilanz eines Elektrofahrzeuges nur dann deutlich besser ist als bei konventionellen Fahrzeugen, wenn regenerativ erzeugter Strom zum Laden verwendet wird, wird die Ladestation am Landratsamt zu 100 Prozent mit Ökostrom versorgt“, betont Landrat Harald Sievers, der nach der Einweihung gleich selbst eine kleine Testrundfahrt mit dem StreetScooter machte. Der nächste Schritt zur Umrüstung des Fuhrparks folgt im März. Dann werden zehn elektrische Nissan Leaf in Betrieb genommen.
Zugleich wird auch die Ladeinfrastruktur kontinuierlich ausgebaut. Bereits Ende 2018 wurden zwei öffentliche Schnellladestationen für E-Fahrzeuge an den Außenstellen des Landratsamts im Allgäu in Wangen und Leutkirch eröffnet. Eine weitere folgt nach Auskunft von Klimamanagerin Dold demnächst am Kreishaus I in der Ravensburger Friedenstraße. Das Angebot wird ergänzt durch von der OEW bereitgestellte Normalladesäulen an den drei Krankenhausstandorten der Oberschwabenklinik.

Pressedienst Nr. 32
Pressestelle

Friedenstraße 6
88212 Ravensburg
Ravensburg, den 07.02.2019