Der Landkreis Ravensburg sucht seine RadSTARs - Landrat Harald Sievers empfängt Sternfahrer am 12. Mai im Bauernhaus-Museum

Auftakt zum dreiwöchigen STADTRADELN: Landrat Harald Sievers und Erste Landes- beamtin Eva-Maria-Meschenmoser treten am 12. Mai gemeinsam mit Radfahrern aus dem Landkreis Ravensburg in die Pedale.               Foto: Landratsamt

Kreis Ravensburg – Geführte Radtouren aus Aulendorf, Baienfurt, Isny, Leutkirch und Ravensburg bringen Interessierte am Sonntag, den 12. Mai 2019 gemeinsam zum Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben nach Wolfegg. Dort werden sie um 12:00 Uhr von Landrat Harald Sievers begrüßt, der sich zusammen mit der Ersten Landesbeamtin Eva-Maria Meschenmoser selbst ab Ravensburg aufs Rad schwingt. Von 11 bis 16 Uhr erwarten die Besucher dann mehrere Aktionen rund ums Fahrrad. Anlass für die Radsternfahrt aus verschiedenen Richtungen und die Aktionen am Bauernhaus-Museum ist der Auftakt zum diesjährigen STADTRADELN im Landkreis Ravensburg. Denn vom 12. Mai bis zum 01. Juni heißt es wieder in Teams gemeinsam für mehr Radverkehr in die Pedale zu treten. Weitere Informationen zum STADTRADELN und zu den Radtouren am 12. Mai 2019 finden sich auf www.stadtradeln.de/landkreis-ravensburg.

Im Rahmen des STADTRADELN-Auftakts sucht der Landkreis bei einem Fotowettbewerb auch seine RadSTARs – Menschen, die im Alltag ganz selbstverständlich mit dem Fahrrad mobil sind und ihre Leidenschaft für das Zweirad vor die Linse bringen möchten. Alle Interessierten können sich an diesem Tag am Bauernhaus-Museum von einem Fotografen mit ihrem eigenen oder einem zur Verfügung gestellten Fahrrad ablichten lassen. Das professionelle Foto kann im Anschluss direkt mit nach Hause genommen werden. Ihren RadSTAR küren die Menschen im Landkreis dann im Rahmen einer Online-Abstimmung. Sowohl den Top-Platzierten beim Fotowettbewerb als auch den Teilnehmenden an der Abstimmung winkt die Chance auf Gutscheine für den Einkauf bei einem lokalen Fahrradhändler. Die am 12. Mai 2019 anwesenden Radler haben zudem die Gelegenheit, die Fahrtüchtigkeit des eigenen Rades bei einem fachkundigen und kostenlosen RadCHECK überprüfen zu lassen. Die Profis führen kleinere Reparaturen direkt durch und geben Tipps zur Fahrradwartung und -pflege.
Beim STADTRADELN für den Landkreis Ravensburg an den Start gehen können Personen, die im Landkreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen. Ziel der Aktion ist es, an 21 aufeinanderfolgenden Tagen möglichst viele Kilometer mit dem Rad zu fahren und diese im Online-Kalender oder über die kostenfreie STADTRADELN-App festzuhalten. „Selbst wenn nur kurze Strecken mit dem Fahrrad zurückgelegt werden, lohnt sich das Mitmachen“, wirbt die Klimaschutzmanagerin des Landratsamtes Ravensburg, Kerstin Dold, „denn Preise werden nach den drei Wochen unter allen Teilnehmenden im Landkreis verlost“. Letztes Jahr nahmen 1.000 Personen an der Aktion teil und radelten in drei Wochen fast 250.000 Kilometer. Diese Zahl 2019 zu toppen dürfte nicht schwer sein, denn neben Aulendorf, Leutkirch und Ravensburg nehmen zum ersten Mal auch Amtzell, Bad Waldsee, Baienfurt, Baindt, Isny, Wangen und Weingarten im selben Zeitraum an dem Wettbewerb teil. Sofern sich die Radlerinnen und Radler aus der Region für die genannten Städte und Gemeinden anmelden, zählen die mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer zusätzlich auch für den Landkreis. Wer nicht weiß, in welchem Team er mitradeln soll und kein Eigenes gründen möchte, kann sich den offenen Teams der Kommunen und des Landkreises anschließen.
Der Landkreis Ravensburg wird 2019 von der Initiative RadKULTUR des Landes Baden-Württemberg gefördert und bei der Durchführung der Auftaktveranstaltung unterstützt. Weitere Informationen zu den RadKULTUR-Aktionen im Landkreis Ravensburg auf www.radkultur-bw.de/landkreis-ravensburg.

Pressedienst Nr. 102
Pressestelle
Friedenstraße 6
88212 Ravensburg
Ravensburg, den 02.05.2019