Bundesnotbremse greift ab morgen auch im Landkreis Ravensburg - Schulen können am Montag geöffnet bleiben

Kreis Ravensburg - Das geänderte Infektionsschutzgesetz ist am heutigen Freitag in Kraft getreten. Baden-Württembergs Landesregierung hat angekündigt, das Gesetz "eins zu eins" umzusetzen. Für den Landkreis Ravensburg treten ab morgen die Regelungen in Kraft, die für Landkreise gelten, deren 7-Tage-Inzidenz über einem Wert von 100 bzw. 150 liegt. Neu ist, dass die nächtliche Ausgangsbeschränkung eine Stunde später beginnt, nämlich um 22 Uhr. Eine Übersicht aller Regelungen finden Sie hier.

Die Bundesnotbremse sieht vor, dass die Schulen in einem Landkreis, dessen 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 165 liegt, schließen. Da dies im Landkreis Ravensburg derzeit nicht der Fall ist, kann am kommenden Montag Präsenzunterricht stattfinden. Sollte die 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über dem Wert von 165 liegen, wird das umgehend bekannt gemacht. Die Schließung der Schulen erfolgt dann am übernächsten Tag. Dies ist im Landkreis Ravensburg frühestens am kommenden Dienstag der Fall.

Pressedienst Nr. 206
Pressestelle
Friedenstraße 6
88212 Ravensburg
Ravensburg, den 23.04.2021