„Demokratie leben!“ - Landkreis Ravensburg fördert Vielfalt und ziviles Engagement

Landkreis Ravensburg – Im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" fördert der Landkreis ziviles Engagement, demokratisches Verhalten und Vielfalt auf kommunaler und regionaler Ebene. Im Jahr 2020 stehen dafür insgesamt 75.000 Euro zur Verfügung. Der Begleitausschuss, bestehend aus zivilgesellschaftlichen Akteuren und Vertreterinnen und Vertretern der kommunalen Verwaltung hat sich am 2. März zu einer ersten Vergaberunde für das Förderjahr 2020 zusammengefunden. Dabei wurden Projekte mit einer Gesamtförderhöhe von 33.388 Euro bewilligt.

Die Projektideen sind so vielfältig wie ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer. So sind im Kinder- und Jugendbereich beispielsweise ein Selbstbehauptungstraining, ein integratives Malprojekt sowie ein Schulprojekt zu Beethovens „Fidelio“ in Planung. Väter aus unterschiedlichen Kulturkreisen bauen ein Puppenhaus und für Frauen werden ein interkultureller Frauentreff sowie ein Kurs „Integration durch Schwimmen“ angeboten. Geflüchtete junge Männer sollen in einem Kreativtheaterprojekt in ihrem Integrationsprozess unterstützt werden und eine Lesung beschäftigt sich mit dem Thema „Deutschland als Einwanderungsland“. Auch die Auseinandersetzung mit der deutschen Vergangenheit und aktuellen rechtspopulistischen Strömungen wird durch verschiedene Projekte unterstützt.
Für das Förderjahr 2020 sind noch weitere Mittel vorhanden. Interessierte können laufend sowohl für den Aktionsfonds als auch den Jugendfonds Projekte einreichen.Die Fach- und Koordinierungsstelle des Projektes, angesiedelt beim Kreisjugendring Ravensburg, berät und unterstützt alle Antragsteller bei der Ideenfindung und Antragstellung, Telefon 0751/21081.
Weitere Informationen stehen unter www.rv.de/demokratie-leben zur Verfügung. Dort wird in Kürze auch eine Kurzbeschreibung aller geförderten Projekte zu finden sein.

Pressedienst Nr. 45
Pressestelle
Friedenstraße 6
88212 Ravensburg
Ravensburg, den 13.03.2020