Sprach- und Kulturmittler

Flyer "Sprach- und Kulturmittler" (4,26 MB)

Verständigungsprobleme oder kulturell bedingte unterschiedliche Sichtweisen vieler zugewanderter Menschen führen zu Hemmschwellen bei der Wahrnehmung von Angeboten medizinischer, sozialer oder pädagogischer Institutionen. Sprach- und Kulturmittler unterstützen das Fachpersonal in Einrichtungen im Bildungs-, Sozial- und Gesundheitsbereich bei der Kommunikation mit fremdsprachigen Personen. Sie ermöglichen eine effektive Verständigung durch die Überbrückung sprachlicher und kultureller Hürden. Der Einsatz von Sprach- und Kulturmittler fördert kultursensibles Handeln aller Beteiligten und trägt zur Chancengleichheit bei. Sprach- und Kulturmittler agieren neutral, unterliegen der Schweigepflicht und sind dem Datenschutz verpflichtet.

Wo werden Sprach- und Kulturmittler eingesetzt?

  • Bei Gesprächen in öffentlichen, sozialen, pädagogischen und medizinischen Einrichtungen: Kindergarten, Schule, Familientreff, Beratungsstellen, Arzt, Krankenhaus etc.
  • In der Kommunikation mit Behörden: Agentur für Arbeit, Jobcenter, Sozialamt, Ausländerbehörde, Standesamt etc.
  • Bei Informationsveranstaltungen: Neubürgerempfang, Bürgersprechstunde, Begegnungsnachmittage etc.

 Welche für welche Sprachen können wir Sprach- und Kulturmittler vermitteln?

 
Arabisch
Englisch
Französisch
Spanisch
Russisch
Rumänisch
Albanisch
Ungarisch
Georgisch
Türkisch
Dari
Farsi
Iranisch
Kurmandschi
Persisch
Pashto
Urdu
Indisch
Mandinka
Wolof
Sorani
Fula
Diola
Tigrinya
Ahmarisch
Kurdisch
Chinesisch
Gorani
Polnisch
Bosnisch
Serbisch
Mazedonisch
 
 
 

Antrag Sprach- und Kulturmittler (230,4 KB)

Werden auch Sie Sprach- und Kulturmittler!

  • Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren und andere Menschen unterstützen?
  • Sie sind zuverlässig und verschwiegen?
  • Sie verfügen über fundierte Kenntnisse der deutschen Sprache sowie Ihrer Muttersprache bzw. Zweitsprache?
  • Sie sind eng mit der Kultur Ihres Herkunftslandes und der deutschen Kultur vertraut?
  • Sie verfügen über interkulturelle Kompetenzen, Kenntnisse und Erfahrungen?

Das bieten wir Ihnen:

  • Qualifizierung und thematische Fortbildungseinheiten
  • Austausch und professionelle Begleitung mit regelmäßigen Treffen
  • Haftpflicht- und Unfallversicherung während der Einsätze
  • Einsatzpauschale

Kooperationspartner:
Regionales Bildungsbüro, Amt für Migration und Integration, Diakonische Bezirksstelle Ravensburg
 
Für die Sprach- und Kulturmittler wurde beim Landratsamt Ravensburg eine Koordinierungsstelle eingerichtet.
Ihre Ansprechpartnerin:
Ayten Merc
Amt für Migration und Integration, Schützenstraße 69, 88212 Ravensburg
Telefon: 0751 / 85-9883
E-Mail: a.merc@rv.de 

Download von Informationsblatt zum Datenschutz für Sprach- und Kulturmittler (129,6 KB)