Wie viel Geld bekommt der Landkreis pro Asylbewerber vom Land und was muss damit alles bezahlt werden?

Die Unterbringung der Asylbewerber wird als Pflichtaufgabe vom Landkreis erledigt, der damit staatliche Aufgaben wahrnimmt. Daher werden die Aufwendungen vom Land erstattet.
In Baden-Württemberg wird für jeden Flüchtling eine einmalige Pauschale an die Stadt- und Landkreise bezahlt. Diese beträgt für ab dem 01.01.2015 aufgenommene Personen 13.260 €. Mit dieser Pauschale werden die Kosten für Unterbringung, Versorgung, Sprachkurse, Betreuung und Verwaltung sowie Aufwendungen für die Sozialleistungen inkl. Krankenhilfe finanziert.