Gemeinschaft Vorsorge Nahversorgung (GVN)

GVN ist ein grenzüberschreitendes EU-Projekt in Vorarlberg, im Landkreis Ravensburg , in den Kantonen St. Gallen und Zürich, das sich zum Ziel gesetzt hat, unabhängig von der Zielgruppe Gemeinden in ihrer Entwicklung zu unterstützen durch die Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements, durch selbst organisierte Nachbarschaftshilfe und Einführung einer Komplementärwährung.

Was bedeutet das konkret?

  • Wir schaffen Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung für eine lebendige Stadt. Personen, die sich dafür interessieren, werden an Komplementärwährungssysteme herangeführt.  
  • Wir arbeiten politisch, um geeignete Maßnahmen für die Aufwertung des Ehrenamts in unserer Gesellschaft auf den Weg zu bringen. 
  • Wir werten unsere Ergebnisse aus, um zu erkennen, welche Maßnahmen sinnvoll sind und welche nicht, um damit die Qualität zu steigern.
  • Wir vernetzen bestehende soziale und kulturelle Angebote in der Stadt und im Land, z. B. durch ein Veranstaltungskalendarium und Bürgersprechstunden. 
  • Wir lernen voneinander, wie bestimmte Strukturen und Vorgehensweisen verbessert werden können.

Grundlage des Projektes ist der grenzübergreifende Know-how -Transfer auf der Basis gemeinsamer, international anerkannter, wissenschaftlich fundierter Standards.

Kurzbeschreibung des Projekts
EU-Förderprogramm
INTERREG IV A "Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein"
Laufzeit
01.12.2008 - 31.12.2011
Volumen
332.769 €
EU-Förderung
108.908€
Beteiligte Länder und Projektpartner
Deutschland
Interessengemeinschaft für Lebensgestaltung e. V. Lichttalente e. V., Memmingen
Österreich
Talent Dienstleistung und Handel e. G., Dornbirn
Schweiz
Benevol St. Gallen  Gemeinschaftszentrum Wipkingen, Zürich

Kontakt:

Ingrid Feustel
Schwarzwaldweg 20
88239 Wangen i. A.
Tel.: 07522 912310

E-Mail: IGfLG@gmx.net
Internet: www.ig-lebensgestaltung.de